Edelstahl

Edelstahlwaage

Waage ist aus Edelstahl und ist somit gegen Rost geschützt.
Die Edelstahlwaage ist für den Einsatz in nasser und feuchter Umgebung geeignet und haben einen hohen Schutz gegen Staub und Wasser.
Edelstahlwaagen besitzen zudem meist einen Schutz nach IP65 - IP67
Industriell genutzte Waagen sind oft extremen Belastungen ausgesetzt. Wasser, Öle, Fette, Lacke, Staub, Schmutz, Mehl, Kleinstteile, etc. sind die natürlichen Feinde einer Waage. In Branchen wie Chemie, Pharma, Lebensmittel, produzierendes Gewerbe, etc. müssen Waagen diese Belastungen klaglos wegstecken können.
Für den Einsatz in solch rauen Umgebungen sind Schutzklassen definiert, die angeben, welchen Umweltbelastungen hinsichtlich Berührung, Fremdkörper- und Feuchtigkeitsschutz ein System ausgesetzt werden kann, ohne Schaden zu nehmen. Diese Schutzklassen sind in der Norm "DIN EN 60529: Schutzarten durch Gehäuse" aufgeführt. Der IP-Code besteht in der Regel aus einer zweistelligen Ziffernkombination, die den jeweiligen Schutzgrad angibt, z.B. IP68. Die erste Ziffer spezifiziert die Schutzklasse für Berührungs- und Fremdkörperschutz (Staubschutz), die Zweite den Wasser- und Feuchtigkeitsschutz (Spritzwasserschutz). 
Edelstahlwaagen und Waagen mit speziellem IP-Schutz überzeugen durch ihr durchdachtes Design gepaart mit hochwertigen Materialien, einer robusten Konstruktion und perfekter Verarbeitung. Sie wurden u.a. speziell für den Einsatz in hygienisch sensiblen Anwendungsbereichen entwickelt. Die glatten Oberflächen und die verwendeten Materialien ermöglichen eine leichte und hygienische Reinigung. Die Wägebereiche der verfügbaren Modelle mit speziellem Schutzgrad reichen von 300 g - 300 kg und decken somit den Großteil der Anwendungen im Industrie- und Lebensmittelbereich ab.


Artikel 1 - 20 von 24